Schäferhundeverein Bergneustadt

Hunde-Jahrmarkt kam gut an

Bergneustadt – Der Hunde-Jahrmarkt, welcher am 23.09.2023 und am 24.09.2023 auf dem Übungsgelände des Schäferhundevereins OG Bergneustadt stattgefunden hat, war ein erster Schritt in eine hoffnungsvolle Zukunft. 

Vereinsarbeit ist harte Arbeit

Das werden wohl alle aktiven Vereinsmitglieder bestätigen können. Vereinsarbeit ist immer mit Aufwand verbunden. Und auch der Schäferhundeverein OG Bergneustadt hat keine Mühen gescheut, um neuen Zuwachs zu gewinnen. Und nicht nur in Bezug auf den Schäferhund. Die Liebe, einen treuen Begleiter an seiner Seite zu haben, fällt zusehends auch auf andere Hunderassen. Schon lange wird der Hund nicht mehr nur als Arbeitstier benötigt. Er hat sich in die Herzen der Menschen geschlichen und ist Seelentröster, Beschützer, Spielkamerad und guter Freund zugleich. Doch bei aller Liebe reicht das einfache Dasein des Hundes nicht immer aus. Nicht nur Kinder sollten erzogen werden, auch vielen Hundebesitzern ist eine gute Erziehung bei ihrem Hund wichtig. Und was ebenso wichtig für viele Hundebesitzer ist, ist eine rassetypische Auslastung. Mit anderen Worten: Sie möchten mehr als nur spazieren gehen mit ihrem Vierbeiner. Und genau deswegen hat der Schäferhundverein OG einen Hunde-Jahrmarkt veranstaltet. 

Ein Verein für alle Fellnasen

Nicht nur Schäferhunde sind außerordentlich gut für den Hundesport, kurz IGP oder IPO (internationale Gebrauchshundeprüfungsordnung), geeignet. Deshalb sind im Schäferhundeverein OG Bergneustadt alle Hunderassen herzlich willkommen. Egal ob groß oder klein. Der Verein konnte sich am besagten Wochenende über eine Vielzahl von Hundefreunden freuen, die sich vor Ort einen Eindruck vom Verein machen konnten. Bei Kaffee und Kuchen oder einer herzhaften Mahlzeit ließen es sich die Besucher gut gehen. Wer Fragen zum Verein und der Vereinsarbeit hatte, kam ebenfalls nicht zu kurz. So waren doch viele erstaunt, dass auch andere Hunderassen als der Schäferhund zum Training kommen dürfen. Den Vereinsplatz kannten viele vom Spazieren gehen mit dem Hund. Jedoch fehlte ihnen bisher die Information, dass man sich auch als Nicht-Schäferhundbesitzer dem Verein anschließen kann. 

Jahrmarkt mal anders  – klein aber fein

Die Kinder hatten Spaß beim Dosenwerfen und konnten sich bei einer kleinen Trainingsarbeit mit Australian Shepherd Hündin Enya und Schäfermixhündin Dayna als heranwachsende Hundeführer probieren. Für das “gute Futter” und eine gesunde Ernährung stand der Pfotenladen aus Wiedenest an beiden Tagen parat. Natürlich nicht ohne das nötige Equipment für den Hundesportler. Alles, was das Herz begehrt. Selbstgemachte Hundeleinen, Halsbänder, Leckerlitaschen, personalisierte Halstücher und selbstgemachtes Hundespielzeug gab es am Stand von Alexandra Rüsche. Sie fertigt auch Halsbänder und Leinen nach Maß und Wunsch an. Pfotenbalsam, Seife für Hund und Mensch, sowie gefilzte Accessoires gab es von Heilpraktikerin Gabriele Knott. Personalisierte Tassen von “deiner-Werbewerkstatt” wurden vor Ort angefertigt. Das Foto-Shooting mit Melina darf natürlich nicht vergessen werden. Bei ihr konnten sich Hund und Frauchen/Herrchen gegen einen angemessenen Kostenbeitrag für den Verein fotografieren lassen. Auch das wurde von den Besuchern gerne angenommen.  Unterstützt wurde der Verein tatkräftig mit Sachspenden für den Second-Hand Basar von Fressnapf und einigen Freunden des Schäferhundevereins. Auch die Sparkasse Gummersbach hat den Schäferhundeverein OG Bergneustadt bei ihrem Vorhaben unterstützt.  

„Alles in einem war es für den Schäferhundeverein OG Bergneustadt zwei durchaus lohnenswerte Tage. Wir haben keine allzu großen Erwartungen gehabt. Da waren wir schon realistisch. Unser Ziel war es zunächst einmal die Leute zu informieren, wer wir sind, was wir machen und vor allem, dass bei uns jeder herzlich Willkommen ist, ob mit oder ohne Hund. Und das, glaube ich, ist uns gut gelungen. Wir hätten die Veranstaltung auch „Tag der offenen Tür“ nennen können. Das war uns aber zu langweilig. Unter der Prämisse, dass an diesem Wochenende mehrere Veranstaltungen stattgefunden haben, haben wir unser Ziel, nämlich neue Mitglieder zu gewinnen, durchaus erreicht. Und ganz nebenbei konnten wir unsere Vereinskasse ein wenig aufbessern. Wir haben mit allen Interessierten persönlich gesprochen und unseren Verein sehr gut vertreten. Darauf kam es uns in erster Linie an, und nicht darauf, wie viele Menschen auf der Veranstaltung waren. Viele der Interessenten wurden zu einem Probetraining eingeladen und sind der Einladung gerne gefolgt. Und nun schauen wir mal weiter. Unser Vorstand ist sich einig, dass es in Zukunft auch weitere Veranstaltungen dieser und ähnlicher Art geben wird. Jeder Anfang, egal ob Neuanfang oder Wiederanfang, ist ein erster Schritt in die Zukunft. Und wir haben quasi neu angefangen. Alter Verein, neuer Vorstand, neue Ideen, neue Ziele. Wir freuen uns darauf, neue Wege zu gehen und lassen uns auch nicht entmutigen, nur weil wir bei unserer ersten Veranstaltung nicht tausende von Besuchern hatten. Zur Zeit haben wir leider nur eine handvoll aktive Vereinsmitglieder, die sich für den Hunde-Jahrmarkt richtig ins Zeug gelegt haben. Darauf können wir stolz sein. Im Namen des Vereins danken wir ALLEN, die zu diesen beiden Tagen beigetragen haben.” – Alexandra Rüsche, 2. Vorsitzende des Schäferhundevereins OG Bergneustadt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert